Stimmentfaltung und

Stimmentwicklung

auf dem weiblichen Weg

Mit der Stimm-Balance-Prozessarbeit nach Iris Hammermeister zu einer lebendigen Stimme und zu kreativem Ausdruck.

Befreites Sprechen und Singen Kraftvoll die Stimme erheben Gehört werden Seelenklang entfalten Impulse für Selbstregulation und Selbstheilung Den Körper als Klangraum erleben

 

Wie können Frauen zu ihrer ureigenen Stimme finden? Ihrem weiblichen Potenzial Ausdruck geben? Wie kann es geschehen, dass wir lernen, unsere Stimme ohne Druck, Anstrengung und Angst zu erheben? Unsere Bedürfnisse und unsere Wahrheit ohne Schuldgefühle oder Drama zu äußern?

In Einzelbegleitungen und Seminaren biete ich einen besonderen Raum für Stimmentfaltung und Stimmentwicklung an. Hier kann sich jede Frau ganz neu mit ihrer Stimme ohne Leistungsdruck und Anstrengung erleben. Es geht nicht um das Singen von Liedern oder Mantren, um Stimmoptimierung oder „Schönsingen“ sondern um die Entdeckung der Einzigartigkeit der eigenen Stimme gepaart mit Leichtigkeit und Kraft.
Unsere Stimme ist mit unserem Potenzial verbunden, das immer schon da war, nie verloren gegangen ist und nur darauf wartet, sich kreativ zu entfalten. So geht die Stimm-Balance-Prozessarbeit ebenso davon aus, dass auch aller Klang schon da ist und nicht „produziert“ werden muss.

Stimmentfaltung durch Umkehrung der Stimme

Dieses geschieht über die Umkehrung der Stimme: Ganz im weiblichen Modus Töne zu empfangen, sie dann ausströmen zu lassen, anstatt sie druckvoll nach außen zu bringen. Das hört sich zunächst ungewohnt an.
Jedoch hängen die vielen Kehlkopfprobleme, die nicht nur Frauen haben, oftmals damit zusammen, dass der Kehlkopf nur in einer Richtung benutzt wird, nämlich nach außen. Uns kommt das „natürlich“ vor und ist doch ein antrainierter Zustand. Die Physiologie unseres Kehlkopfes sorgt nämlich dafür, dass er in beiden Richtungen ganz wunderbar funktioniert - nach außen und nach innen!

Durch den ständigen Druck, den wir auf unseren Kehlkopf ausüben, kommt er in einen angespannten Hochstand: Das bedeutet Druck und Stress, die sich nicht nur dort verfestigen sondern im gesamten System, auch weil der Ruhe- und Entspannungsnerv, der Vagus, direkt am Kehlkopf entlangläuft. In der Umkehrung der Stimme lösen sich dort die Druckmuster auf. Und dieses strahlt dann nicht nur wohltuend und erleichternd in den Kopf-, Nacken,- und Schulterbereich aus, sondern sorgt für Entspannung und Durchlässigkeit des ganzen Körpers. Nun kann der Körper als Resonanzraum für Klang erfahren werden mit unendlichen Möglichkeiten der Improvisation, Modulierung und Neu-Schöpfung. Wir überlassen uns dem Klang, folgen seiner Schwingung in unser Inneres.

 

Stimmentwicklung durch Stimm-Balance-Prozessarbeit

In der Stimm-Balance-Prozessarbeit geht es also darum, Druckmuster aufzulösen, den Kehlkopf in seine natürliche Balance zwischen außen und innen zu versetzen und so auf leichte, entspannte Weise ganz individuell Stimmentfaltung und Stimmentwicklung zu ermöglichen. Es lohnt sich sehr zu erfahren, wie unser Kehlkopf nach innen schwingen kann, Töne können mühelos angesogen und müssen überhaupt nicht nach außen „produziert“ werden. So ist unsere Stimme mit unserem Inneren verbunden. So wird sie lebendig.

Die Technik des Ausatemsogs, die wir dazu brauchen, ist relativ leicht zu erlernen, denn wir erinnern dabei nur etwas, das wir schon einmal konnten. Als Ungeborene im Mutterleib und Säuglinge war es ganz natürlich, einatmend und ausatmend im Sogzustand zu sein. Den Ausatemsog mit Tönen frei zu verbinden ist der Anfang eines Weges zu sich selbst. Dieser Weg ist prozessorientiert. Stimm-Balance-Prozessarbeit bedeutet Lernen durch feines Wahrnehmen, Hören und Fühlen. Nichts muss, alles darf sein. Es ist eine Entdeckungsreise zum stimmlichen - und kreativen Potenzial auf den Flügeln des Klangs der eigenen Stimme.

Wenn wir also diesen Sogzustand, diese Empfänglichkeit immer wieder herstellen können, kommen wir in Kontakt mit dem pränatalen Kraftfeld von Geborgenheit, Versorgtwerden und Verbundensein - dem höchsten Zustand von Selbstregulation und Selbstheilung, den wir je in unserem Leben innehatten. Auch wenn pränatale Bedingungen oder die Umstände unserer Geburt vielleicht nicht günstig waren, so waren wir dann doch auch dem ganz nah, was wir Gott, Göttin oder Liebe nennen, göttliches Schöpfungsprinzip oder immerwährender Strom der Kreativität. Wir alle sind in erster Linie „Kinder Gottes“.

Mit der Umkehrung berühren wir uns selbst voller Achtsamkeit und kehren im Klang unserer Stimme um zu unserem Ursprung, kommen in Kontakt mit unserer Seele, unserer Essenz, die nichts anderes ist als wieder Klang und Schwingung.


In diesem Perspektivwechsel erleben wir eine Neu-Einstimmung weg von Druckmustern zu freier, lebendiger Gestaltung. Damit ändern sich auch Denk- und Handlungsmuster von Selbstbegrenzung, Trennung oder Zurückhaltung in Richtung Fülle und Freude am eigenen Sein und der eigenen Kreativität.


Das setzt Energie frei für leichtes Sprechen und Singen, kraftvoll die Stimme zu erheben und der eigenen Wahrheit klaren Ausdruck zu geben.

Die Verbindung von Kehlkopf und Schoßraum

Für Frauen ist in der Stimm-Balance-Prozessarbeit weiterhin interessant, dass die schöpferische Verbindung zwischen Schoßraum und Kehlkopf bewusst und belebt wird: Der Schoßraum als Schöpfungsraum und der Kehlkopf als Ausdruck des Potenzials.

Anatomisch können wir von Parallelorganen sprechen, da der Aufbau der weiblichen Genitalien und des Stimmapparates mit dem Innenohr/Ohr geradezu identisch ist. Entstanden aus dem gleichen Keimblatt ist zwischen Kehlkopf und Vagina, Stimmlippen und  Venuslippen, Innenohr und Eierstock, Mundraum und Gebärmutter, Mund und Muttermund eine innige Verbindung erkennbar.

Beide Räume ergänzen sich gegenseitig. Die Bewusstwerdung und Belebung des einen Raumes nimmt den anderen mit. Beide gemeinsam bergen ein großes Potenzial von Heilung individueller sowie kollektiver Verletzungen. Und das alles ohne diese zu fokussieren oder bearbeiten zu müssen, einzig dem Klang folgend und seiner transformierenden Energie.
„Denn der Klang kommt von dem Ort, wo das Licht ist.“ (Iris Hammermeister)

 

Stimm-Balance und Therapeutic Touch

 

Um leichter in die Empfänglichkeit zu kommen, die für die Stimm-Balance-Prozessarbeit gebraucht wird, bieten sich Behandlungen in Therapeutic Touch an. Die sanften Berührungen lassen Körper und Geist sich sehr leicht entspannen, Druckmuster werden durchlässig. Durch die Harmonisierung des Energieflusses wird der Körper eingeladen, angespannte Muskulatur loszulassen. Dadurch öffnen sich innere Räume für den Klang.


Einzelbegleitung


Eine Einzelbegleitung inkl. Vor- und Nachgespräch dauert 60 Minuten. Diese kann mit einer Therapeutic Touch-Behandlung kombiniert werden.

 

Kosten: € 60,-

Kennenlernangebot
Erster Termin: € 40,-

Dreier-Karte
3 Termine: € 150,-

 

ANGEBOT: Nur bis zum 17.12.2019

Dreier-Karte
3 Termine: € 90,-


Ermäßigung möglich für Menschen mit geringem Einkommen. Bitte sprechen Sie mich gerne an!

 

Vereinbaren Sie einen Termin über das Kontaktformular oder telefonisch unter 05033-9630049